Ein Mann trägt allein ein Fahrzeug,  nur am Heck anfassend, er tut damit eigentlich Unmögliches

Auf dieser Seite findet Ihr Infos zu Fahrern und ihren Fahrzeugen, die nur mit eigener Kraft Weltrekorde brechen wollen. Ziel unserer Seite ist, zu zeigen, dass solch ein außergewöhnliches Ziel durchaus auch normale Sportler erreichen können. Trotz teilweise sehr professionell anmutender Vorbereitung, echter Profi ist keiner unserer Fahrer.

Auch über Rennen im Liegeradsport, die vielen Rekordfahrern als Vorbereitung dienen wird hier berichtet.

Spenden für eine Rekordfahrt

In den News findet ihr den Blog zur Rekordfahrt Holger Seidels von Süden nach Norden quer durch Deutschland. Allein um den Rekordregeln mit offiziellem Begleiter & Beobachter gerecht zu werden, sowie die Unterstützung durch ein Begleitfahrzeug mit Betreuern und Mechanikern verursachen nicht unerhebliche Kosten.

Wer diese Demonstration, was allein mit Muskelkraft möglich ist, unterstützen möchte, kann das gern in Form einer Spende tun.

Holger Seidel
Braunschweigische Landessparkasse
IBAN: DE93 2505 0000 0201 7199 11
BIC: NOLADE2HXXX

Die aktuellen News

Von Jörg Basler, (Kommentare: 0)

Ellen van Vugt

Ellen ist in den ersten 3 Stunden 192km gefahren (64er Schnitt).

Damit ist sie schneller als der offizielle männliche Rekordhalter Hans Wessels mit 62,58km/h und natürlich viel schneller als ihr alter Rekord mit 50,17km/h im Schnitt

Weiterlesen …

Von Jörg Basler, (Kommentare: 0)

Wulf ist 6h unterwegs

Wufl ist in den ersten 6h mit einem Schnitt von 58,49 km/h unterwegs gewesen und damit deutlich über der alten Zeit von 55,41km/h. Allerdings war der bestehende 12h Rekord auch nur die Halbzeit der 24h Weltrekordfahrt von Christian von Ascheberg.

Weiterlesen …

Von Jörg Basler, (Kommentare: 0)

Zwischenzeiten

  • Wulf 161 ist Runden gefahren (336km), sein letzter Rundenschnitt lag bei 57,6 km/h
  • Kirsten  114 ist Runden gefahren (237km), ihr letzter Rundenschnitt lag bei 43,3 km/h
  • Matthias  112 ist Runden gefahren (234km) sein letzter Rundenschnitt lag bei 61,7 km/h
  • Ellen 101 ist Runden gefahren (211km), ihr letzter Rundenschnitt lag bei 64,1km/h

Weiterlesen …

Von Jörg Basler, (Kommentare: 0)

Erneuter Stop von Ellen

Ellen hat schon wieder angehalten. Das Rad fühlte sich so langsam an und sie befürchtete einen Platten. Allerdings war der "Plattfuß" nur eine Windböe. Wir haben an Start und Ziel diese Böe auch deutlich gemerkt und Ellen wurde heftig versetzt, weil sie genau in diesem Augenblick vor uns vorbei fuhr. Auch ihr Geschwindigkeitsgefühl hat sie arg getäuscht. Sie dachte 50km/h zu fahren, war aber mit mehr als 70Km/h unterwegs.

Weiterlesen …

Von Jörg Basler, (Kommentare: 0)

Der erste Abbruch

Ellen hatte die Fahrt als geplante 6h Trainingslauf angegangen. Leider musste sie abrechen, da einige Dinge nicht wie gewünscht funktionierten. Ellen meinte dass man mit mit diesen Defiziten vielleicht eine Stunde fahren kann, aber sicher keinen Rekord über 6h. DIe Wasserversorgung funktioniert nicht zuverlässig und das SRM  war schlecht sichtbar. Außerdem empfand Ellen den Kurs als recht eng, um zu überholen, weil die Sicht durch die Scheibe nicht optimal ist.

Weiterlesen …

Mithilfe erwünscht

Diese Website soll nach wie vor keine Einbahnstraße sein. Helfer sind immer willkommen, ebenso wie konstruktive Kritik ... irgendwann wird man betriebsblind. Ein Korrektiv von außen wird deshalb begrüßt.